Doch es kommt nicht nur auf den Mut und Willen für den Beginn einer langen Liebesgeschichte an, es will für den schönsten Tag im Leben auch ein außergewöhnliches Fest geplant und organisiert werden, damit der einzigartige Moment der Eheschließung in bester Erinnerung bleibt. Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah?

Wenn man Wert auf Individualität und wirklich persönliche Beratung eines Experten legt und eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung haben möchte ist man in Auerbach sehr gut beraten. Das Angebot der Gewerbetreibenden entspricht den von den Hochzeitsmessen vorgestellten aktuellen Trends, außerdem kann man auf den Veranstaltungsort und die speziellen Wünsche der Paare eingehen, denn es dauert oft lange bis die Entscheidung für eine der unendlichen Möglichkeiten gefallen ist und die Planung in die heiße Phase geht. Was wohl den Heiratswilligen so alles vorschwebt?

"Am Wichtigsten: Ein Trauring"

Das wohl älteste Symbol für den Bund der Ehe ist bei Uhren- und Schmuckexperte Jürgen Lindner in der Auerbacher Innenstadt schnell gefunden. Doch welches der vielen Ringpaare passt am besten zum Brautpaar?

Welch ein Glück, dass Inhaber Jürgen Lindner sich auf Eheringe spezialisiert hat: Die Auswahl ist umfangreich, trotzdem hat jeder Ring seinen eigenen Charakter, nur die schönsten Modelle der besten deutschen Ringmanufakturen haben es in die regelmäßig aktualisierte Kollektion geschafft. Diese begeistert mit zeitlosen Klassikern bis zum extravaganten Ringdesign seit Jahren auch Hochzeiter im weiten Umkreis Auerbachs.
Eigene Vorstellungen oder die Veränderung eines bestimmten Ringmodells sind übrigens willkommen - die Trauringe werden in jedem Fall speziell angefertigt, so dass Wünsche nach individuellem Steinbesatz, veränderten Breiten oder anderen Oberflächen gern berücksichtigt werden können.

Außergewöhnliche Gravuren? Aber gerne!

Außergewöhnliche Gravuren! Aber Gerne! Bei Uhren-Schmuck Lindner erhält jeder Trauring seinen eigenen Charakter. Die schönsten Modelle der besten deutschen Ringmanufakturen gepaart mit speziellen Anfertigungen und ausgefallenen Gravuren lassen keine Wünsche offen! Fotos Jürgen Lindner


Das Team um Jürgen Lindner berät die Heiratswilligen nicht nur in Sachen Design, Material, Herstellungsweise und damit verbundener Qualität, sondern bietet im Haus einen umfangreichen Gravur-Service an. Da bleiben keine Wünsche offen: "Es ist alles möglich, und wir haben auch schon alles erdenkliche gemacht: Alle Schriftarten, die eigene Handschrift, Fingerprint, Symbole, Außengravuren, ganz persönliche Motive..."

Besonders in Erinnerung blieben beispielsweise die Gravuren der EKG-Linien (geliefert von der Braut, von Beruf Arzthelferin), welche dann innen am Ring, "endlos" arrangiert, den Herzschlag des Partners zeigen. Oder das Paar, das sich bei einem Autounfall kennenlernte und diesen dann bildlich in den Ringen festhalten wollte. "Klar setzten wir das gerne um- sowas macht uns ja auch Spaß!"

Wenn man sich nun endlich für das richtige Modell entschieden hat und sich bei der Gravierung geeinigt hat, werden in der Kirche die Trauringe als Symbol des ehelichen Bundes vom Ringkissen genommen und dem zukünftigen Ehepartner an den Finger gesteckt.

"So ein Ringkissen könnte doch auch mit kleinen Blumen verziert werden."

Wenn es um Blumenschmuck geht, lohnt es sich einen fachkundigen Experten der Gärtnerei Roßbacher in Auerbach an seiner Seite zu haben.


Die Floristinnen der Gärtnerei Roßbacher in Auerbach nehmen sich Zeit,um ihre Trauung effektvoll in Szene zu setzen. Fotos: Barbara Schuster


Das Team der Gärtnerei Roßbacher ist spezialisiert auf die vielzähligen, repräsentativen Blumenarrangements, die das Gesamtbild und den Stil der Hochzeitsfeier unterstreichen sollen. Am aufwändigsten wird das Brautpaar ausgestattet. Da fängt die Qual der Wahl beim Brautstrauß an, der optimal mit dem ausgesuchten Brautkleid harmonieren soll: „Der Trend geht schon einige Zeit hin zu einem kompakten Strauß mit kleineren Blüten, während man früher oft lange hängende Bouquets bevorzugte. Auch der Bräutigam kann einen dazu passenden Anstecker am Revers tragen.“ Das Brautauto wird ebenfalls mit einem Bouquet geschmückt. Der Schmuck fällt hier oft etwas dezenter aus als früher, denn die Fahrt zu den Locations ist strukturbedingt heute meist länger.

Zum Hochzeitsarrangement gehören natürlich auch der Schmuck für die Kirche sowie der Tisch- und Buffetschmuck. Dieses Jahr ist der „Vintage-Look“ auf dem Vormarsch, das heißt viel pastell und rosé- sowie aprikotfarbene Dekoration und Blumenarrangements. Die klassische Kombination „rot-weiß“ ist nach wie vor besonders bei standesamtlichen Trauungen angesagt. Die Floristen der Gärtnerei Roßbacher lassen hier keine Wünsche offen. Das ganze Jahr können Blumen und Dekorationsmaterial nach den Vorstellungen der Kunden bestellt und von den fachkundigen Mitarbeitern bearbeitet und geliefert werden.

Gerne können sich die Paare direkt in der Gärtnerei Roßbacher inspirieren lassen. Juniorchef Christoph Roßbacher hat seine eigene Hochzeitsfeier und viele andere Hochzeiten in der Brautstraußmappe bildlich festgehalten. Die zukünftigen Ehepaare lassen sich aber auch gerne beraten, wenn es um die Umsetzung ausgefallener Wünsche und Vorstellungen geht. Vier Wochen benötigen die Floristen der Gärtnerei etwa, bis alle Arrangements zum gewünschten Termin fertiggestellt sind. Auch kurzfristige Bestellungen, wie zum Beispiel Streukörbchen für die Brautkinder sind kein Problem. Spezielle Wünsche wie zum Beispiel Blumen in der Frisur der Braut sind jederzeit zu realisieren.

"Ach ja die Frisur:"

Für die perfekte Brautfrisur braucht es einen erfahrenen Friseur, der das Timing besonders bei so aufregenden Festen, wie einer Trauung im Griff hat. Friseursalon Kohlmann in der Auerbacher Stadtmitte ist da der richtige Ansprechpartner. Bei Inhaberin Martina Meisel ist man fachkundig beraten und in erfahrenen Händen, wenn es um den schönsten Tag im Leben geht.

 

Martina Meisel und ihr Team sind "up to date", wenn die neuesten Trends und Styls gefragt sind. Foto: Foxografie


Martina Meisel kümmert sich um etwa 30 Hochzeiten pro Jahr und kann auf sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Sie und ihr Team sind „up to date“ was die neuesten Frisurentrends der Saison betrifft: „Viele Paare holen sich Anregungen für Frisuren aus bekannten Internetplattformen und möchten diese dann umsetzen.“ Um den genauen Vorstellungen gerecht zu werden, wird ein „Messy Dutt“, eine Flechtfrisur oder eine elegante Hochsteckfrisur beim Probestecken zwei bis dreimal ausprobiert. Auch Brautjungfern gehören mittlerweile zum Standard. Die Mädchen lassen sich ebenfalls von dem fachkundigen Team beraten und frisieren. Kosmetik und Makeup werden bei der Planung schon ganz in die frühen Morgenstunden gelegt, dann führt der Weg zum Friseur bevor die Braut das Hochzeitskleid anlegt.

Dieses Jahr steht dezentes Makeup hoch im Kurs. Entscheidend ist auch, ob die Braut einen Schleier oder ein Diadem tragen möchte. Die meisten Paare planen die Frisur ein halbes Jahr vorher. Bei Friseur Kohlmann ist es aber auch kein Problem sich kurzfristig zu entscheiden.

"Das wird ganz schön stressig!"

Wenn die Frisur sitzt, muss sich das zukünftige Brautpaar um die traditionelle Hochzeitstorte kümmern, die im Vorbereitungsstress sicherlich keiner mehr so hinbekommt wie die erfahrenen Konditormeister der Bäckerei Bock und der Bäckerei Winter in Auerbach.
Hier ist fachkundige Beratung und professionelles Wissen und noch viel mehr Kreativität gefragt, denn die Hochzeitstorte und das anschließende gemeinsame Anschneiden dieser durch das Brautpaar ist nach wie vor im Trend und wird seit neuestem auch gerne um Mitternacht zelebriert. Ein toller Service, wenn die Torte nachts geliefert werden kann.

"Individualität ist gefragt"

Die Konditormeister Matthias Bock und Simon Winter achten besonders auf Individualität und beraten gerne bei ganz speziellen Wünschen. Die Meister lassen dabei keine Wünsche offen. Abgefahrene Figuren werden per Hand aus Fondant geschnitten, echte Rosen werden kandiert, essbare Bänder aus Spitze oder Schriftzüge, wie "Mr. & Mrs." werden gezaubert.


Konditormeister Matthias Bock und Inhaberin Maria Bock stellen leckerste Pralinen her, die gerne als "give away"-Präsent für die Hochzeitsgäste ausgesucht werden. Foto: Barbara Schuster


Bei Konditormeister Matthias Bock gibt es neben einer riesen Auswahl an Torten auch kleine Petit Fours, Cup Cakes und Törtchen, die dann auf speziellen Ständern zu einer mehrstöckigen Torte zusammengebaut werden können.


Konditormeister Simon Winter wagt sich neben der klassischen Käsesahne auch an die neusten Trends der Hochzeitstorten heran und setzt diese perfekt um. Foto: Barbara Schuster


Aktuell im Kommen der „Naked Cake“. Wie der Name schon vermuten lässt, kommt diese Torte ohne Verkleidung daher. Gefragt sind Torten im „Topsy Turvy“ -Style, die auf Grund der Schieflage statistisches Fachwissen erfordern. Zu sehen gibt es diese neuesten Kreationen bei Simon Winter auf facebook.com/Baeckerei Winter/. Eine tolle Möglichkeit für die Brautpaare, sich vom Können des Konditormeisters zu überzeugen.


Links: Torte im "Topsy Turvy"- Style von Simon Winter. Foto: Simon Winter. Rechts 3-stöckige Torte von Bäckerei Bock. Foto: Bäckerei Bock


Zusätzlich zu der Hochzeitstorte werden von der Bäckerei Winter außerdem Partybrötchen, Fingerfood und kleine Snacks für das Mitternachtsbuffet oder den Empfang nach der Kirche geliefert. Oft werden auch kleine Dankeschön-Gebäcke wie kleine Nußzöpfe und Geschenkpralinen bestellt.

Das Angebot der Meisterbäckereien ist schier unerschöpflich und jede Idee ist umsetzbar. Die beiden Bäckereien Bock und Winter achten bei der Lieferung auf saubere Verarbeitung, korrekte Lagerung und Lieferung der Hochzeitstorte.

"Auch für die Gäste soll der schönste Tag im Leben so reibungslos wie möglich ablaufen"

Nicht nur die Hochzeitstorte muss rechtzeitig und sicher am Bestimmungsort ankommen. Die Hochzeitsgäste haben nicht selten einen weiten Weg vor sich. Die lange Fahrtzeit sollte gut überbrückt werden, damit die ausgelassene Stimmung nach der Trauung erhalten bleibt.

Das Busunternehmen Cermak in Auerbach hat eine ausgesprochen perfekte Lösung für dieses Problem.


Just Married....eine Fahrt im individuell geschmückten Bus des Busunternehmens Cermak Reisen werden die Hochzeitsgäste lange in Einnerung behalten. Foto: Anja Hackenberg


Eine ganze Hochzeitsgesellschaft findet im speziellen Bus Platz. „Wir verpassen dem Bus gerne die individuelle Note der Brautpaare.“ Da wird die Busfahrt schnell zu einem Event, dass gerne in Erinnerung bleibt. Sollte die Braut oder der Bräutigam mit einem Jungesellinnen- Jungesellenabschied liebäugeln, bietet das Reisebüro Cermak zahlreiche geniale und unvergessliche Erlebnisse an, wie zum Beispiel einen gewagten Fallschirmsprung, spannende Casinobesuche, aufregende Quad-Touren, sportlicher Pole Dance oder exotisches Bodypainting und noch vieles mehr. Hierzu gibt es einen ausführlichen Extra-Flyer des Busunternehmens Cermak mit allen Angeboten, die die Möglichkeit bieten, das Singleleben gebührend zu verabschieden bevor das Liebespaar in den Hafen der Ehe einfährt.

In diesem Sinne: Die Gewerbetreibenden der Stadt Auerbach lassen keine Wünsche offen und sind bestens auf Euch vorbereitet - also "traut" Euch!





Redaktion: Barbara Schuster

Gewerbeverein
Attraktives Auerbach 

"Wir sind Ihre zuverlässigen
Partner vor Ort"  

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch den Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr erfahren